Das Schmidt-Haus
Kanzlers Kunst

Nolde, Kirchner, Modersohn, Barlach, Kokoschka oder Chagall – das Wohnhaus von Loki und Helmut Schmidt zeugt mit weit über 100 Kunstwerken von der Kunstleidenschaft des Ehepaares.

Die Geschichten hinter den Bildern, aber auch die Untrennbarkeit von Kunst und Politik, von Beruflichem und Privatem beleuchtet das 2020 erschienene Buch „Kanzlers Kunst – Die private Sammlung von Helmut und Loki Schmidt“. Die Helmut und Loki Schmidt-Stiftung ist Herausgeberin des Buches. Erschienen ist es im Dölling und Galitz Verlag.

Zum Erscheinen des Buches eröffnete auch die Ausstellung „Kanzlers Kunst“ im Ernst Barlach Haus im Hamburger Jenischpark. Dort sind erstmals Gemälde, Plastiken und kunstgewerbliche Gegenstände aus dem Schmidt-Haus zu sehen gewesen. Aufgrund der Corona-Pandemie musste die Ausstellung, die für die Laufzeit Oktober 2020 bis März 2021 geplant war, die meiste Zeit geschlossen bleiben.